Rum Tasting-Set im Test – der Flaviar Erfahrungsbericht

Ähnlich wie bei anderen Spirituosen, gibt es auch bei Rum unzählige verschiedene Marken und Qualitätsstufen. Abseits von industrieller Mainstream-Ware wie Bacardi gibt es auch zahlreiche gehobene Rumsorten, die sich eher an Genießer richten. Doch nur zum Probieren gleich eine ganze Flasche kaufen? Flaviar bietet mit dem Tasting-Sets eine Alternative – hier der Erfahrungsbericht!

Flaviar Rum Tasting-Pack

Flaviar Rum Tasting-Pack


Die Idee einer Tasting-Box mit kleinen Mengen verschiedener Sorten erlesener Spirituosen hat sofort mein Interesse geweckt. Aus Kundenperspektive ist das eine tolle Gelegenheit verschiedene Dinge zu probieren und seinen eigenen Geschmackssinn auf die Probe zu stellen. Aus Business-Sicht ist Flaviar ein durchaus interessantes Startup-Konzept. Anbieter wie Foodist (gemischte Gourmet-Box) oder Glossybox (verschiedene Beauty-Artikel) haben bereits erfolgreich Box-Konzepte in der Startup-Szene etabliert.

Für die Bestellung hatte ich einen Groupon-Gutschein benutzt und kam auf diese Weise mit ca. 20 € relativ günstig an die fünf Fläschchen Rum. Der Normalpreis von 35-55 € für ein Tasting-Pack erscheint mir jedoch relativ hoch. Allerdings müssen hier neben den Kosten für den Rum an sich natürlich auch noch die vermutlich sehr hohen Handling- und Logistigkosten beim Umfüllen, Packen etc. berücksichtigt werden.

Leider waren meine Flaviar Erfahrungen in Bezug auf die Lieferung wenig erfreulich. Die Lieferung zog sich sehr lange hin und erst nach ca. 6 Wochen wurde mir der Versand der Ware bestätigt. Bedauerlicherweise kam dieses erste Paket mit dem Tasting-Pack jedoch nie bei mir an. Es bedurfte dann diveser Diskussionen und weiterer mehrwöchiger Wartezeit, bis endlich ein Ersatzpaket losgeschickt wurde und am Ende fast 4 Monate nach der Bestellung bei mir eintraf. Inwiefern diese Erfahrung mit Flaviar ein Ausnahmefall war, vermag ich nicht leider nicht zu beurteilen. Bei Startups mit hohem Wachstum und in Kombination mit reichweitenstarken Rabatt-/Gutscheinaktionen kann es jedoch auch bei seriösen Firmen zu solchen Problemen kommen.

Als das Paket mit der Flaviar Tasting-Box dann endlich eintraf, war die Freude umso größer. Die Verpackung wirkte hochwertig und beinhaltete zudem noch einen Flyer mit Tasting-Notes. Im Paket enthalten waren folgende fünf Rum-Sorten:

  • Ron de Jeremy
  • Kraken Black Spiced Rum
  • Dos Maderas PX 5YO
  • Pyrat XO Reserve Rum
  • Ron Zacapa Centenario 23

  • Gemeinsam mit einem guten Freund traten wir dann zur Geschmacksprobe an. Die Menge reicht für eine Probe mit insgesamt 2-3 Leuten. Geschmacklich haben mir alle Sorten zugesagt und die beiliegenden Tasting Notes erwiesen sich als sehr hilfreich und inspirierend. Auf diese Art macht ein Tasting definitiv Spaß und das Konzept von Flaviar geht auf!

    Flaviar Ltd.

    9th Floor, 107 Cheapside,
    London, EC2V 6DN, UK
    Website

    + Auswahl an Spirituosen
    + edle Verpackung
    – extrem lange Lieferzeit
    – Kundenservice nur englischsprachig

    Fazit: Die Flaviar Tasting-Sets sind vielversprechendes Konzept und dank Gutscheinen gibt es oft attraktive Angebotspreise, jedoch muss Flaviar es schaffen die Logistik in den Griff zu bekommen. Nur so können Kundenzufriedenheit und Vertrauen nachhaltig gesichert werden.

    PS: Ein weiterer Bericht über Erfahrungen mit Flaviar erschien im Whiskeyfanblog.

    3 Gedanken zu „Rum Tasting-Set im Test – der Flaviar Erfahrungsbericht

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *