Tag des Kaffees – am 06. September 2014

Kaffee – auch das schwarze Gold genannt – ist für viele Menschen täglicher Begleiter und aus unserem Leben kaum mehr wegzudenken. Schätzungen zufolge konsumieren die deutschen pro Kopf ca. 165 Liter des edlen schwarzen Getränks pro Jahr. Für den Deutschen Kaffeeverband ist dies Anlass genug, einmal jährlich den Tag des Kaffees zu zelebrieren.

Kaffeegenuss

Kaffeegenuss (condesign – pixabay.com)


Diesen Kaffee-Aktionstag gibt es mittlerweile seit 2006 und er fand dementsprechend gestern zum 8. Mal statt. Das Programm des Tages ist breit gefächert und beinhaltet von Show-Röstungen über Ausstellungen bis zu Verkostungen viele verschiedene Veranstaltungen. Zusätzlich gibt es eine prominente Schirmherrin – in diesem Jahr Olivia Jones – die sich zu ihrer Kaffee-Liebe bekennt.

Die Presse nimmt den Tag des Kaffees zum Anlass und berichtet quer durch den Blätterwald ausführlich über das koffeinhaltige Getränk. Die BILD stellt 15 berühmte Kaffeehäuser vor und präsentiert 6 Gründe mehr Kaffee zu trinken. Für die Koffein-Junkies unter uns klingen diese durchaus angenehm – demnach macht Kaffee vermeintlich schlau, schön & gesund zugleich.
Einen sehr interessanten Beitrag liefert die Berliner Morgenpost und berichtet ausführlich über „Sagers Kaffeerösterei“ in Berlin. Dieser wird der Hauptstadtschlemmer vermutlich demnächst mal einen Besuch abstatten :)

Die genaue Zeit ab wann Menschen zum ersten Mal Kaffee in der heutigen Form konsumiert haben, ist nicht eindeutig geklärt. Sicher ist jedoch, dass die Menschheit Kaffee seit mehreren hundert Jahren – mutmaßlich seit dem 15. Jahrhundert – trinkt und genießt.

Heutzutage gibt es Kaffee in unfassbar vielen Variationen. Angebaut in ca. 70 Ländern, mit vielen verschiedenen Sorten, unterschiedlichen Verarbeitungsschritten und nicht zuletzt ausgestattet mit ungefähr 800 Aromen, ist Kaffee so vielfältig wie kaum ein anderes Lebensmittel. Morgens trinken viele Menschen ihn gerne schwarz und stark, im Café genießen wir ihn als Latte macchiato und im Sommer freuen wir uns auf Eiskaffee. Und manch einer schwört auf Butterkaffee bzw. Bulletproof-Coffee.

Für mich persönlich ist Kaffee aus meinem täglichen Leben kaum mehr wegzudenken. Zwar verzichte ich im Urlaub auch gerne mal eine Weile auf Kaffee, doch im Arbeitsalltag ist er integraler Bestandteil des Morgenrituals. Man könnte sagen: Ohne Kaffee am Morgen, wird dies ein Tag voller Sorgen. Ähnlich wichtig ist auch eine Kaffeepause im Büro. Die Kaffeemaschine weckt die Lebensgeister, steigert die Konzentration und im Kaffeeplausch mit Kollegen knüpft man wertvolle Kontakte.

Wie ist das bei euch? Gehört Kaffee zu eurer Morgenroutine und zum Arbeitsalltag? Und wie trinkt ihr euren Kaffee am liebsten?

Tag des Kaffees
am 06.09.2014
Deutscher Kaffeeverband e.V.
Website

PS: Wer tiefer in das Thema Kaffee & Genuss einsteigen möchte – dem empfehle ich den Barista-Blog!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *